Now Reading
Hello Sunshine: Sommerfeeling leicht gemacht

Hello Sunshine: Sommerfeeling leicht gemacht

Endlich ist der Sommer da! Die Sonne scheint länger, die Temperaturen steigen und die gute Laune auch. Eigentlich braucht man ja nicht viel, um jetzt glücklich und zufrieden zu sein, aber wie man weiß, gibt es für alles noch eine Steigerung. #BLOGGINGTALES hat Tipps zusammengefasst, mit denen man sich perfekt auf die warmen Tage vorbereiten kann.

Sommer, Sonne, Freizeitfeeling
Langsam kommt der Sommer auf Touren und jeder hat seine eigene Strategie, die sonnigen Tage zu genießen. Für den einen ist es die Radtour ins Grüne, für den anderen der saftige Burger vom Grill, der für Sommer-Sonne-Freizeitfeeling sorgt. Fest steht, dass alle Menschen bei höheren Temperaturen einen vermehrten Flüssigkeitsbedarf haben, der regelmäßig gedeckt werden muss. Zwei bis drei Liter pro Tag sollten es sein, um das körperliche Wohlbefinden auch an heißen Tagen zu sichern. Smoothie, Fruchtsaft, Mixgetränke – die Geschmäcker sind so verschieden wie die Möglichkeiten, sich mit spritzig-kühlen Getränken zu erfrischen. Wer über einen Mixer oder eine Zitronenpresse verfügt, schneidet feldfrisches Gemüse oder Obst in kleine Stücke und los geht‘s. So kommen auf Knopfdruck wertvolle Mineralstoffe, ein fröhliches Sommergefühl und jede Menge Vitamine ins Glas.

Frisch mit Fisch
Wenn es richtig warm wird, sollte man auf schwere, gehaltvolle Mahlzeiten verzichten. Bye-bye cremige Sahnesoße, Servus deftiger Eintopf! Leichte Sommergerichte, die vielzitierte mediterrane Küche sowie Gemüse und Salate versprechen jetzt unbeschwerten Genuss. Einer der Favoriten der leichten Sommerküche ist Fisch in allen Variationen. Ob in der Pfanne, auf dem Grill oder im Ofen – gerade bei warmen Temperaturen sind kalorienarme Fischgerichte besonders köstlich.

Leichte Gerichte mit Schlemmer-Garantie
Wenn draußen die Sonne lockt, haben die wenigsten Menschen Lust, lange in der Küche zu stehen oder am Herd zu brutzeln. Schnell muss es gehen und gut muss es schmecken. Neben kleinen Snacks kommen perfekt abgestimmte Würzmischungen in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen gerade recht. Leckere asiatische Gerichte oder ein saftiges argentinisches Steak, holen das Gefühl von Sommer und Urlaub direkt auf den heimischen Esstisch, während sich die Vorbereitungszeit in Grenzen hält. Vor allem kohlehydratarmes Fleisch und Geflügel machen dank vieler Proteine satt, verursachen aber kein Völlegefühl. Genau so lieben wir den Sommer.

Ganz schön cool
An heißen Sommertagen bleibt der Ofen aus und das ist auch gut so. Die „kalte Küche“ ist gesund und nährstoffreich, weil die Inhaltsstoffe und Vitamine nicht durch einen langen Kochprozess reduziert werden oder gar verloren gehen. Mit erntefrischem Gemüse, knackigen Salaten und selbstgezogenen Kräutern kommen auch Vegetarier voll auf ihre Kosten. Wer auf kleine Fleischeinlagen nicht verzichten möchte, verfeinert und ergänzt seinen Salatteller mit herzhaftem Rohschinken, der aber auch pur, mit Grissini, zu Melone und Feigen, mit etwas italienischem Käse oder frischem Brot genossen werden kann.

See Also


Unbeschwerte Sommerstimmung
Auch ein hübsch gedeckter Gartentisch mit schönen Gläsern, buntem Geschirr und edlem Besteck fegt trübe Gedanken vom Tisch und leistet seinen Beitrag zum fröhlichen Sommer-Sonnen-Urlaubsfeeling. Kleine Schälchen mit Eis oder eine Bowl mit fruchtigem Joghurt sind bei hohen Temperaturen genauso angesagt wie ein entspanntes Kaffeekränzchen mit Eiskaffee und Kuchen im Garten oder auf der Terrasse. Leuchtende Kerzen in angesagten Farben mit passenden Sommerdüften sowie Windlichter und Deko-Gläser, die je nach Anlass und Jahreszeit mit verschiedenen Materialien gestaltet werden können, sind Teil der unbeschwerten Sommerstimmung.

Anti-Hitze-Maßnahmen
Schaut man sich die Temperaturen der vergangenen Jahre an, kann man erkennen, dass die Hitzewellen zunehmen. Die gute Nachricht: man kann selbst etwas dagegen tun und mitbestimmen, welche Innentemperatur in den eigenen vier Wänden herrscht. Zu den Anti-Hitze-Maßnahmen zählt, dass man sich mit minimalistischer Möblierung Luft in der Wohnung verschafft. Je freier die Flächen in einem Raum, desto geringer das individuelle Hitzeempfinden. Vor allem ist es wichtig, dass man Sonnenschutz an den Fenstern anbringt. Farbenfrohe Rollos, duftige Gardinen in sommerlichen Designs oder Wabenplisées mit innovativem Digitaldruck können die Wärmeabgabe am Fenster erheblich reduzieren. So entsteht ein angenehmes Raumklima, das auch in der heißen Mittagszeit eine erholsame Siesta ermöglicht.

What's Your Reaction?
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly
0

© 2021 #BLOGGINGTALES Magazine | All Rights Reserved

Scroll To Top